Vorsicht!! Warnung!
Schnappschildkröte im Giftener See gesichtet. 

20120331_hund_klein
Gestern Morgen ging ein älteres Ehepaar mit ihrem Hund am Giftener See spazieren, als der Hund winselnd in dem Gebüsch lag. Der rüstige Rentner erkannte die Situation sofort und eilte seinem Hund zu Hilfe. Der Hund, ein schwarzer Cocker Spaniel, wurde von einer ca. 30cm großen Schnappschildkröte angegriffen. Die Schildkröte hatte sich in seiner Pfote verbissen, aber mit seiner Gehhilfe schlug der Rentner so lange auf die Kröte ein, bis sie von seinem Hund abließ.

Die Schildkröte rettete sich in den Giftener See.

Der völlig verstörte Hund kam mit heftigen Bisswunden in die Tierklinik Sarstedt.

Das Ehepaar rief sofort die Tierretter der Feuerwehr Hildesheim an, die 30 Minuten später mit Einsatzwagen und Rettungsboot anrückten. Die Schildkröte wurde von den Tierrettern auch gesichtet, aber leider konnte sie vor Einbruch der Dunkelheit nicht eingefangen werden. Deshalb werden heute die Tierretter weiter versuchen das Tier zu fangen.

Spaziergänger werden aufgerufen nicht zu dicht an den See zu gehen, da Schnappschildkröten auch Menschen gefährlich werden können.


Sollten Sie die Schnappschildkröte sichten, rufen Sie bitte sofort unter der folgenden Telefonnummer an: 05066/691224. Es melden sich hier die Tierretter Giften.
20120331_schildkroete_klein
 

Submit to FacebookSubmit to TwitterSubmit to LinkedIneMail
© 2010-2015 Marketingverein Fair-Giften e.V.