Megamasten in der Giftener Feldmark?

 

Liebe Giftener Bürgerinnen und Bürger!

kv_mastenMit Bekanntmachung vom  28.05.2010 hat die Stadt Sarstedt darüber informiert, dass die  Unterlagen zum Raumordnungsverfahren zur 380-Kilovolt-Höchstspannungsleitung von Wahle nach  Mecklar bis zum 07.08.2010  im Rathaus eingesehen werden konnten. Stellungnahmen können noch bis zum  21.08.2010  an die Stadt gerichtet werden    

Der Giftener Ortsrat  hat sich auch mit dem Raumordnungsverfahren auseinandergesetzt, da die Varianten 3 und 4 der Trassenplanung des Netzbetreibers Transpower direkt an Giften vorbeiführen (siehe Kartenausschnitt). Der Netzbetreiber favorisiert zwar lt. Presseberichten (Quelle: KEHRWIEDER am Sonntag, 20.06.10 ) die Variante 2, hält aber die Variante 3, die an Algermissen, Sarstedt und Nordstemmen vorbei führt, für "grundsätzlich“ geeignet. Variante 4 wird vom Netzbetreiber für "weniger geeignet“ eingestuft. Der Ortsrat bemängelt, dass Bereiche mit Erdverkabelung im Raumordnungsverfahren überhaupt nicht ausgewiesen sind . Diese werden erst im nachfolgenden Planfeststellungsverfahren festgelegt und sind anscheinend nur für sensible Bereiche auf Grundlage der gesetzlichen Vorgaben vorgesehen  Das niedersächsische Landesgesetz zur Erdverkabelung, sah vor, dass im Abstand von 200 m bei Einzelwohnhäusern und 400 m bei Wohnsiedlungen der Netzausbau nicht als Freileitung sondern nur erdverlegt erfolgen darf. Auch Landschaftsschutzgebiete dürfen nicht von Freileitungen gequert bzw. durchzogen werden. Durch die Verabschiedung des Energieleitungsausbaugesetz des Bundes (EnLAG) wurde das niedersächsische Gesetz aber im Bereich Naturschutz abgeschwächt und Landschaftsschutzgebiete können jetzt im Gegensatz zum Nds. Erdkabelgesetz wieder überspannt werden.

Der Giftener Ortsrat lehnt die Varianten 3 und 4 der Trassenführung kategorisch ab und wird auf der Ortsratssitzung,  die am  11.08.2010 ab 19:00 Uhr im FF-Unterrichtsraum durchgeführt wird, seine Begründung zur Ablehnung für die Stellungnahme zum Raumordnungsverfahren beraten und beschließen. Auch Sie hätten dort noch Gelegenheit Bedenken zu äußern, da die Sitzung öffentlich ist.

Die  Unterlagen zum Raumordnungsverfahren selber können Sie noch über den Internetlink:
www.rov-wahle-mecklar-online.de   einsehen. Dort können Sie auch als Privatperson bis zum 27.08.2010 eine Stellungnahme abgeben.

Ihr Giftener Ortsrat.

Submit to FacebookSubmit to TwitterSubmit to LinkedIneMail
© 2010-2015 Marketingverein Fair-Giften e.V.